Wie geht Lachyoga?

Lachyoga ist eine amüsante und effektive Methode zur Gesundheitsvorsorge und Gesunderhaltung. Der Einstieg ist jederzeit möglich und erfordert keine besonderen Fähigkeiten, Lachyoga ist für jung und alt, dick und dünn, sportlich oder eher weniger sportlich, geeignet. Sie sollten einfach nur die Bereitschaft mitbringen, sich auf etwas Neues einzulassen und sich selber die „Erlaubnis“ zum Lachen geben.

Um zu erleben und zu verstehen, was Lachyoga bewirken kann und worum es dabei geht, ist es empfehlenswert, Lachübungen nicht nur aus einem Buch zu entnehmen, sondern sie zunächst unter Anleitung kennenzulernen, zum Beispiel in einem Lachyoga-Workshop oder im intensiven Wochenendseminar, in einem regelmäßig stattfindenden Lachkurs  oder im Einzel-Coaching. Sie werden erleben, dass gemeinsames Lachen, anfangs willentlich herbeigeführt, schon bald in echtes Lachen umschlägt. Lachen zündet über die Augen und im Austausch mit anderen.  Durch das intensive Lachen wird unser wertender, analysierender Verstand für kurze Zeit ausgeschaltet. Die allgegenwärtige Gedankenflut in uns wird so kurzzeitig zum Schweigen gebracht – „Wer lacht denkt nicht“. Eine Minute Lachen hat den gleichen Entspannungseffekt wie 45 Minuten herkömmliche Meditation. Selbst wenn Ihnen in einer Lachyoga-Stunde mal gerade nicht zum Lachen sein sollte, so werden Sie doch jedesmal das Lachen in sich selbst wiederentdecken – denn Lachen ist Gesundheit, die ansteckend ist.